12 Sozialprojekte aus unterschiedlichen BILLA Regionen mit dem internen Nachhaltigkeits-Award ausgezeichnet

Im Oktober wurden insgesamt 12 Sozialprojekte aus unterschiedlichen BILLA Regionen mit dem internen Nachhaltigkeits-Award ausgezeichnet. Zu den glücklichen Gewinnern zählt auch das Projekt von 10 Filialen aus Niederösterreich, die Waren an die, vom Roten Kreuz betreute, Team Österreich Tafel spendeten. Außerdem konnte dieses Nachhaltigkeitsprojekt auch das interne Mitarbeiter-Voting für sich entscheiden und spendete den Gewinn in Form von Waren ebenfalls an die Team Österreich Tafel.

Wiener Neudorf, Österreich, 2015-10-30 — /EPR Retail News/ — Seit Jahren setzt BILLA im Sinne der Nachhaltigkeit innovative Zeichen in den verschiedensten Bereichen. Ein besonders herausragendes Projekt ist die österreichweite BILLA Nachhaltigkeitsinitiative, die BILLA seit 2013 gemeinsam mit seinen Mitarbeitern realisiert. Unter dem Motto „Ideen für Morgen“ werden mit ganz konkreten Maßnahmen regionale Hilfsprojekte oder Sozialinitiativen unterstützt, aber auch nachhaltige Projekte in den Filialen umgesetzt. Vor wenigen Wochen wurden 12 Siegerprojekte mit dem BILLA Nachhaltigkeits-Award ausgezeichnet. Darunter war auch das Projekt von Regionalmanager Martin Marisch, bei dem insgesamt 10 niederösterreichische BILLA Filialen teilgenommen haben.

Warenspenden für die Team Österreich Tafel
Im vergangenen April starteten die 10 BILLA Filialen in Matzen, Angern an der March, Laa an der Thaya, Dürnkrut, Zistersdorf, Hohenau an der March, Poysdorf und drei Filialen in Mistelbach ihr Nachhaltigkeitsprojekt. Im Zuge des BILLA Nachhaltigkeits-Awards konnten Kunden für den Zeitraum einer Woche Waren aus dem gesamten Sortiment erwerben, die dann direkt an die Team Österreich Tafel Mistelbach, Zistersdorf und Gänserndorf gespendet wurden. Beworben wurde diese Aktion mit Plakaten in den Filialen. „Es war schön zu sehen, wie das Projekt unter den Kunden angenommen wurde und in diesem kurzen Zeitraum Waren im Wert von rund 1.000 Euro gespendet wurden“, erzählt BILLA Regionalmanager Martin Marisch gefragt nach dem Ergebnis des Projekts.

Nachhaltigkeits-Award und Sieger des Mitarbeiter-Votings
Anfang Oktober wurde die Spendenaktion der niederösterreichischen BILLA Filialen für ihr Engagement mit dem BILLA Nachhaltigkeits-Award ausgezeichnet. Zusätzlich zu dieser Ehrung konnte das Projekt auch beim internen Mitarbeiter-Voting überzeugen, was mit einem Gutschein im Wert von 1.000 Euro honoriert wurde. Dieser Betrag wurde dafür aufgewendet neuerlich Waren für die Team Österreich Tafel zu spenden. Vergangene Woche konnten so vor allem dringend benötigte Hygieneartikel an das Rote Kreuz übergeben werden.

Mit sozialem Engagement zum BILLA Nachhaltigkeits-Award
Neben den Nachhaltigen Wochen, bei denen BILLA jedes Jahr im September sein nachhaltiges Engagement in den Fokus stellt, werden auch die Mitarbeiter dazu angehalten sich sozial zu engagieren. Mit dem BILLA Nachhaltigkeits-Award werden daher jährlich regionale Projekte ausgezeichnet, die einen besonderen Einsatz in den Bereichen Soziales und Umwelt aufweisen. In der Vergangenheit konnten so schon einige nachhaltige Maßnahmen gefunden werden, die durch Innovationskraft und Effektivität dermaßen überzeugten, dass sie flächendeckend zum Einsatz kamen, darunter z.B. das Projekt „Lehrlinge führen die Filiale“ oder auch eine Zeitschaltuhr, die Strom sparen hilft. Im vergangenen Jahr hat die Kärntner Region den BILLA Nachhaltigkeits-Award für ihr Engagement für das SOS Kinderdorf Moosburg erhalten.

In der Region Menschen in Not helfen
Nach dem Motto „Verteilen statt Vernichten“ versorgt BILLA seit 2006 rund 160 nationale und regionale Einrichtungen mit Lebensmitteln, deren Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten, die aber noch verzehrbar sind. Bereits 85 Prozent aller BILLA Filialen haben derartige Kooperationen mit sozialen Einrichtungen.

Bildtext zum übermittelten Bildmaterial:
Bild (1) (v.l.n.r.): Klaus Geer (Rotes Kreuz Zistersdorf), Rudolf Ruck (Rotes Kreuz Zistersdorf), Bernhard Seidl (Rotes Kreuz Gänserndorf), Maria Schrahvogl (Rotes Kreuz Gänserndorf), Martin Marisch (BILLA Regionalmanager), Hans Trischak (Rotes Kreuz Mistelbach) und Franz Lembacher (Rotes Kreuz Mistelbach) bei der Warenübergabe

Credits: BILLA AG/ Dusek, Abdruck zu PR-Zwecken honorarfrei.

Über BILLA
BILLA und Österreich verbindet seit mehr als 60 Jahren eine einzigartige Erfolgsgeschichte: Als Pionier im heimischen Lebensmittelhandel sorgt BILLA dafür, dass in ganz Österreich täglich Lebensmittel und Produkte zu einem fairen Preis verfügbar sind. BILLA deckt damit als Nahversorger mit Hausverstand die ganze Range an Produkten ab: Das Angebot reicht von einer breiten Palette an Markenartikeln bis zu den erfolgreichen Eigenmarken, darunter die Ja! Natürlich Bio-Produkte, qualitativ hochwertige Produkte der BILLA Eigenmarke, bis hin zur Diskontlinie clever®. BILLA arbeitet ständig am Produktsortiment und Serviceangebot, um so den Bedürfnissen der Menschen in Österreich gerecht zu werden und diesen tagtäglich ein kulinarisches Erlebnis zu bieten.

BILLA gehört zur REWE International AG und ist Teil von einem der größten Lebensmittelhändler Europas. Nachhaltigkeit hat BILLA in seiner Unternehmensstrategie umfassend verankert: Heute sind rund 350 der mehr als 1.000 BILLA-Filialen in Österreich energieeffizient. Weitere zentrale Themen der BILLA-Unternehmensstrategie sind Gesundheit und die Förderung von verstärktem Ernährungsbewusstsein der Österreicherinnen und Österreicher. Der Verantwortung gegenüber seinen treuen Kunden, rund 18.400 Mitarbeitern und langjährigen Partnern wird BILLA auf vielfache Art und Weise gerecht.

»Wer nicht von gestern sein will, beschäftigt sich mit morgen«, sagt der Hausverstand

Mehr Infos unter: www.billa.at oder www.billashop.at Besuchen Sie uns auch auf Facebook unter https://www.facebook.com/billa.at

Rückfragehinweis: Team Media Relations REWE International AG, Industriezentrum NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 16, A-2355 Wiener Neudorf Tel.: +43 2236 600 5265, E-Mail: mediarelations@rewe-group.at