Pop-up Stores in der Mall of Switzerland

Pop-up Stores in der Mall of Switzerland

 

Zürich/Ebikon, 2017-Jun-12 — /EPR Retail News/ — State of the Art! Mit der Eröffnung der Mall Switzerland am 8. November 2017 erhält die Schweiz nicht nur das zweitgrösste Einkaufsund Freizeitzentrum, sondern auch ein attraktives Umfeld, in dem innovative Retail-Konzepte getestet werden können. Diese hochwertigen und fertig ausgebauten temporären Pop-up Stores stehen etablierten Unternehmen, Online-Anbietern, aber auch Start-ups zur Verfügung. Eine innovative Idee, welche die Mall bereits bei der Projekt-Initiierung in ihr Gesamtkonzept integrierte.

Pop-up Stores immer beliebter
Ursprünglich ein Nischenphänomen, haben Pop-up Stores heute ihren festen Platz in der Schweizer Retail-Landschaft. Mittlerweile nutzen auch etablierte Unternehmen die Möglichkeit, schnell und unkompliziert für einige Monate ein Ladengeschäft anzumieten. Sei es, um den Absatz zielgruppenspezifisch oder saisonal zu forcieren, neue Warenpräsentationsformen und Produkte zu testen oder um den direkten Kontakt zu den Kundinnen und Kunden zu pflegen. Letzteres ist speziell für reine Online-Unternehmen interessant, die in
temporären Shops ihre ansonsten nur virtuell erlebbaren Produkte physisch präsentieren können. Der Hauptvorteil eines Pop-up Stores ist insbesondere die Flexibilität.

Die wachsende Beliebtheit der Pop-up Stores ist auch der Vermieterseite nicht verborgen geblieben. Immer häufiger stellen Immobilienunternehmen bereits in Neubauten Flächen zur Verfügung, die sich speziell für dieses flexible Retail-Format eignen. Das jüngste Beispiel ist die Mall of Switzerland in Ebikon/LU, die bereits in der Konzeptionsphase Pop-up Stores in ihr Gesamtkonzept integriert hat

Lokale, nationale und internationale Brands willkommen
Nikolas Löhr, FREO Switzerland AG, zuständig für das Projekt-Marketing, sagt, welche Mieter für die Pop-up Stores anvisiert werden: «Wir haben sowohl lokale und nationale RetailUnternehmen mit einem starken Swissness-Bezug wie auch bekannte internationale Brands, die von Beginn an in der Mall of Switzerland mit dabei sein und den neuen Standort testen wollen, im Fokus. Gleichzeitig eignet sich das Format auch hervorragend, um beispielsweise temporär eine Roadshow in die Mall hinein zu verlängern und hier ein grosses und shoppingaffines Publikum abzuholen.»

Hohe Kundenfrequenzen garantiert
Mit insgesamt 65’000 Quadratmetern Gesamtfläche wird die Mall of Switzerland in Ebikon/LU das zweitgrösste Einkaufs- und Freizeitzentrum der Schweiz. Es bietet rund 150 Shops und Gastrobetriebe sowie einzigartige Freizeit- und Sportangebote. In diesem hoch attraktiven Shopping- und Leisure-Umfeld stehen interessierten Unternehmen mehrere Pop-up Stores zur Verfügung. Die Fassaden der entsprechenden Ladenflächen wurden von Schwitzke & Partner GmbH geplant und sind Bestandteil des schweizweit einmaligen Konzeptes der «springenden Fassaden». Durch Vor- und Rücksprünge entsteht ein abwechslungsreiches Zusammenspiel zwischen den Mietflächen und der Mall. Dies schafft für den Besucher ein individuelles Shoppingerlebnis und bietet dem Mieter die Möglichkeit, sich bestmöglich zu präsentieren. Zudem werden die Flächen teilausgebaut (Fassade, Elektro, Bodenbelag und Wände) und können mit minimalem administrativem Aufwand temporär während 6 oder 12 Monaten gemietet werden. Diese Kurzzeit-Mietverträge sollen Unternehmen die Chance geben, den Standort zu testen. Pop-up Stores – State of the Art.

Hochauflösendes Bildmaterial finden Sie unter dem folgenden Link:
http://www.mallofswitzerland.ch/de/presse

Über die Mall of Switzerland
Die Mall of Switzerland in der Tourismusregion Luzern öffnet am 8. November 2017 ihre Tore. Mit insgesamt 65’000 Quadratmetern Gesamtfläche ist die Mall of Switzerland nach vollständiger Fertigstellung das zweitgrösste Einkaufs- und Freizeitzentrum der Schweiz. Mit einer eigenen Zug- und Bushaltestelle, einem Autobahnzubringer, der direkt ans Parkhaus führt, sowie einer grossen Veloeinstellhalle ist die Mall eines der am besten erschlossenen Einkaufszentren der Schweiz. Das zukunftsweisende Konzept vereint rund 150 Shops und Gastrobetriebe mit aussergewöhnlichen Freizeit- und Sportangeboten, einmaligem Kinderland wie der ersten stehenden Indoor-Welle der Schweiz, der landesweit grössten IMAX-Kinoleinwand oder dem Multiplex-Kino mit 12 Sälen. www.mallofswitzerland.ch

Für weitere Informationen:
Compresso AG
Retail, Lifestyle, Mode, Events
Suzanne Nievergelt, Jenatschstrasse 5, 8002 Zürich
Fon: +41 43 488 86 34
Fax: +41 43 488 86 01
E-Mail: pr@compresso.ch, www.compresso.ch

Creafactory AG
Bau, Politik, Verkehr, Management
Werner Schaeppi, Gotthardstrasse 31, 6300 Zug
Fon: +41 41 728 7007
E-Mail: werner.schaeppi@creafactory.ch,
www.creafactory.ch

Source: Mall of Switzerland

###